Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Subscribe now for You or Your Team.

Learn More →

A geological study of lake van, Eastern Turkey

A geological study of lake van, Eastern Turkey Der Van-See hat ein Volumen von 607 km3 und eine maximale Wassertiefe von 451 m. Er liegt in einer tektonisch aktiven Zone und ist von Vulkanen umgeben. Drei physiographische Provinzen lassen sich ausscheiden: Schelf, Seeabhang und Seebecken. Der Schelf besteht weitgehend aus ehemaligen Flußtälern und alluvialen Ebenen mit ausgeprägter karstartiger Topographie, Deltaschüttungen und mäandrierenden Flußtälern. Schelf- und Beckensedimente setzen sich zusammen aus unverfestigten wechselnden Abfolgen von gut geschichteten und chaotischen Lagen, die ihrerseits von paläozoischen Metamorphiten und Oberkretazischen Kalken unterlagert sind. http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png International Journal of Earth Sciences Springer Journals

A geological study of lake van, Eastern Turkey

Loading next page...
 
/lp/springer-journals/a-geological-study-of-lake-van-eastern-turkey-e8l2awx7FM

References (52)

Publisher
Springer Journals
Copyright
Copyright © 1984 by Ferdinand Enke Verlag Stuttgart
Subject
Earth Sciences; Geology; Geophysics/Geodesy; Sedimentology; Structural Geology; Mineral Resources; Geochemistry
ISSN
1437-3254
eISSN
1432-1149
DOI
10.1007/BF01824978
Publisher site
See Article on Publisher Site

Abstract

Der Van-See hat ein Volumen von 607 km3 und eine maximale Wassertiefe von 451 m. Er liegt in einer tektonisch aktiven Zone und ist von Vulkanen umgeben. Drei physiographische Provinzen lassen sich ausscheiden: Schelf, Seeabhang und Seebecken. Der Schelf besteht weitgehend aus ehemaligen Flußtälern und alluvialen Ebenen mit ausgeprägter karstartiger Topographie, Deltaschüttungen und mäandrierenden Flußtälern. Schelf- und Beckensedimente setzen sich zusammen aus unverfestigten wechselnden Abfolgen von gut geschichteten und chaotischen Lagen, die ihrerseits von paläozoischen Metamorphiten und Oberkretazischen Kalken unterlagert sind.

Journal

International Journal of Earth SciencesSpringer Journals

Published: May 19, 2005

There are no references for this article.