Get 20M+ Full-Text Papers For Less Than $1.50/day. Start a 14-Day Trial for You or Your Team.

Learn More →

Educational GovernanceDie Governance-Perspektive: Analytisches Potenzial und anstehende konzeptionelle Fragen

Educational Governance: Die Governance-Perspektive: Analytisches Potenzial und anstehende... [Die folgenden Überlegungen dienen dazu, sich den Stand der Ausarbeitung der Governance-Perspektive in einigen wichtigen Punkten zu vergegenwärtigen, um vor diesem Hintergrund die weiteren Arbeitsschritte zu benennen, die nun zu tun sind, um auf dem Weg zu einem theoretisch fundierten und empirisch operationalisierten Analyseinstrument weiter zu kommen. 1 Eine allgemeine Kenntnis der Governance-Diskussion wird vorausgesetzt (Benz 2004; Benz et al. 2007); auch die weiterführenden Hinweise können hier allesamt nur knapp angedeutet werden, was ihnen gelegentlich einen — nicht beabsichtigten — etwas apodiktischen Tonfall geben mag. Es sollen jedenfalls keine Diskussionen für beendet erklärt, sondern Richtungen vorgeschlagen werden, in denen weiter diskutiert werden sollte.] http://www.deepdyve.com/assets/images/DeepDyve-Logo-lg.png

Educational GovernanceDie Governance-Perspektive: Analytisches Potenzial und anstehende konzeptionelle Fragen

Editors: Altrichter, Herbert; Brüsemeister, Thomas; Wissinger, Jochen
Educational Governance — Jan 1, 2007

Loading next page...
 
/lp/springer-journals/educational-governance-die-governance-perspektive-analytisches-ZZMnPQo8Xv

References (42)

Publisher
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright
© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
ISBN
978-3-531-15279-0
Pages
231 –260
DOI
10.1007/978-3-531-90498-6_9
Publisher site
See Chapter on Publisher Site

Abstract

[Die folgenden Überlegungen dienen dazu, sich den Stand der Ausarbeitung der Governance-Perspektive in einigen wichtigen Punkten zu vergegenwärtigen, um vor diesem Hintergrund die weiteren Arbeitsschritte zu benennen, die nun zu tun sind, um auf dem Weg zu einem theoretisch fundierten und empirisch operationalisierten Analyseinstrument weiter zu kommen. 1 Eine allgemeine Kenntnis der Governance-Diskussion wird vorausgesetzt (Benz 2004; Benz et al. 2007); auch die weiterführenden Hinweise können hier allesamt nur knapp angedeutet werden, was ihnen gelegentlich einen — nicht beabsichtigten — etwas apodiktischen Tonfall geben mag. Es sollen jedenfalls keine Diskussionen für beendet erklärt, sondern Richtungen vorgeschlagen werden, in denen weiter diskutiert werden sollte.]

Published: Jan 1, 2007

There are no references for this article.